Home Kämpfer Fitness Galerie Termine Sponsoren Kontakt Preise
Im Jahr 1945 fanden sich Boxsportfreunde in Schleswig, um den Boxsport zu betreiben. Trainiert wurden sie von Walter Rotherr. Bereits 1946 konnte der erste Wettkampf gegen das Team von Nordeiche Flensburg im Baumhof ausgetragen werden. In der damaligen Mannschaft standen Boxer wie: Heinrich Ilper, Otto Stöcken, Harald Fabian, Harry Wittke, Karl Salo, Willi Meggers, Siegried und Horst Karkuschke und später Rolf Begier. Ringrichter war damals Harald Becker und als Ringarzt fungierte der Vater des Schlagersängers Jürgen Drews. Trainiert wurde in der Domschule. Den 1. Schleswiger Boxverein Schleswig 06 gab es zum 31. Dezember 1949 nicht mehr. Auf vielfachen Wunsch ehemaliger Boxer, u. a. die Gebrüder Karkuschke, fand im Januar 2002 ein Gespräch mit den Verantwortlichen des Landes-Boxverbandes statt. Der damalige kommissarische Vorsitzende Helmut Müllenbach hatte dazu eingeladen, um eine Boxsparte bei Schleswig 06 zu integrieren. Am 1. Februar 2002 begann das drei Mal wöchentlich stattfindende Training in der Gallbergschule unter der Leitung von Diplomsportlehrer Juri Esenkov. Mit Viktor Scheiermann und Konstantin Hauf hatten die Boxer von Schleswig 06 zwei fertige Boxer, die bereits mehrfache Landesmeister waren und über eine große Wettkampferfahrung verfügten. Viktor Scheiermann boxte außerdem in der Bundesligamannschaft des BC Demmin. Viktor Scheiermann und Konstantin Hauf wurden 2004 Landes- und Norddeutsche Meister in ihren Gewichtsklassen. Andre Promosov, Ashot und Narek Pogosjan und Mirweis Karanzei wurden jeweils Landesmeister. Im Jahr 2005 wurden Viktor Scheiermann und Ashot Pogosjan Landesmeister. Narek Pogosjan und Viktor Scheiermann wurden zudem in die Länderauswahl berufen und bestritten Kämpfe gegen Dänemark. In den Jahren 2005–2007 wurde die Boxabteilung unter der sportlichen Führung von Helmut Müllenbach sowie Juri Esenkov weitergeführt. 2008 wurde eine Fitness-Boxabteilung gegründet. Das Highlight im Jahre 2008 war nach langer Abstinenz von einer eigenen Boxveranstaltung die 1. Schleswiger Night of Fight mit Ex-Box-Weltmeisterin Regina Halmich sowie vielen Amateur-Boxern aus dem Bundes- und Oberligabereich. In 2009 folgten ein Nachwuchsturnier und die 2. Night of Fight, die dieses Mal von Susianna Kentikian moderiert wurde.
Boxen
Geschichte